Reliefstäbchen

Anfangs hatte ich echt Angst, ich brech mir dabei die Finger, dabei sind Reliefstäbchen gar nicht so schwer – und sie machen auf jeden Fall einiges her.

Beim Reliefstäbchen wird nicht oben in die darunterliegende Masche eingestochen, sondern man schlingt sich quasi um den “Hals” der darunterliegenden Masche. Zu unterscheiden wäre noch zwischen vorderen und hinteren Reliefstäbchen (das geht auch mit allen anderen Maschen, würde aber jetzt nur für Verwirrung sorgen).

Vordere Reliefstäbchen

Häkle wie gewohnt Stäbchen.

img_0114Wenn du nun ein Reliefstäbchen machen möchtest, nimmst du ganz normal den Umschlag auf die Nadel, stichst dann aber beim nächsten Stäbchen VOR dem Stäbchen ein und kommst auf der anderen Seite wieder vor:

img_0115Nun den Umschlag holen und Faden durchziehen und das Stäbchen wie gewohnt fertig häkeln.

img_0116
Hier siehst du 3 vordere Reliefstäbchen, sie wirken erhaben:
img_0117Die Rückseite sieht dann so aus: Die ersten 4 Maschen von links sind normale Stäbchen, die nächsten vordere Reliefstäbchen auf der Rückseite).

img_0118

Dein Gewinn beim Anmelden!

Wenn du dich in den Newsletter einträgst, erhältst du in unregelmäßigen Abständen eine Mail mit interessanten Neuigkeiten, Vorschauen auf Kommendes und exklusive Rabatte und Vorteile.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.